Navigation

Kleinformate

Damhirsche in offener Landschaft

  • Johann Erdmund Gottlieb Prestel
  • um 1837/38
  • Ölhaltige Malerei auf Karton, H.: 16,3 cm; B.: 13,7 cm; T.: 0,1 cm
  • hmf.Pr553
  • hmf, Foto: Horst Ziegenfusz

Das Bildchen zeigt ein kleines Rudel von Damwild auf einem Grashügel und vor dem Ausblick über eine sommerliche Tallandschaft. Im Vordergrund hält ein weibliches Tier mit hell-rostbraunen und weiß gefleckten Sommerhaarkleid beim Äsen inne, um links hinter sich zu blicken; ein Junges steht direkt rechts neben ihr. Im Mittelgrund links ist dagegen in Rückenansicht ein männliches Wildtier an seinem schaufelförmigen Geweih mit Sprossen am hinteren Rand zu erkennen. Die getreue Wiedergabe der Tiere und ihres Verhaltens, bis hin zum bevorzugten Lebensraum einer offenen Wald- und Wiesenlandschaft, lässt auch in diesem Fall vorbereitende Studien nach der Natur vermuten. Die Malweise entspricht vollkommen den 1837 bzw. 1838 datierten weiteren Prestel-Gemälden im Prehn’schen Kabinett, was eine Entstehung im gleichen Zeitrahmen anzeigen wird.

(Gerhard Kölsch; Kurzfassung: Sina Bergmann)