Navigation

Miniaturkabinett

28. Abteilung

Zwei Reiter unter einem Torbogen

  • unbekannt, niederländisch (?) oder deutsch (?)
  • 17. Jahrhundert
  • Ölhaltige Malerei auf Eiche, H.: 9,7 cm; B.: 14,7 cm; T.: 0,7 cm
  • hmf.Pr387
  • hmf, Foto: Horst Ziegenfusz

Ein Torbogen und eine fensterlose Backsteinmauer dominieren den Mittelgrund des Bildfeldes. Vor dem Durchgang stehen zwei Reiter mit ihren Pferden, während ein Arbeiter ein großes Holzfass nach rechts rollt. Am linken Bildrand führt eine steile Holztreppe nach oben, vor der als Rückenfigur ein weiterer Arbeiter steht.

Anregend für die ruhige Innenhofszene waren sicher die vergleichbaren Darstellungen holländischer Italianisanten wie Karel Dujardin (1626–1678), Hendrick Verschuring (1627–1690) oder Thomas Wyck (1616-1677). Diese schildern das Straßenleben mit Reitern, Hufschmieden, Händlern etc. in verborgenen Winkeln und unter Torbögen in mal lebhafteren, mal ruhigeren Kompositionen. Einer konkreteren zeitlichen und örtlichen Einordnung entzieht sich das Bildchen jedoch, vor allem da es sich lediglich um die Hintergrundszene einer größeren Komposition handelt. Dies bezeugen der ungewöhnliche Bildausschnitt mit der großen freien Wandfläche links, die angeschnittene Maueröffnung über dem Torbogen und die heute ins Nichts führende Holztreppe.

(Julia Ellinghaus, Kurzfassung: Sina Bergmann)