Navigation

Miniaturkabinett

1. Abteilung

Ein Alter von einer Frau geführt

  • Pieter de Bloot (1601/02-1658)
  • Öl auf Holz
  • hmf.Pr153
  • hmf, Foto: Horst Ziegenfusz
Wie im Gegenstück wird auch hier ein ärmliches, invalides Paar gezeigt. Vermutlich ist es auf dem Hin- oder Rückweg zu einer Essensverteilung. Die Speisung der Armen gehört zu den Sieben Werken der Barmherzigkeit (Matth. 25,34–46) und wird daher in der bildenden Kunst gewöhnlich im Zusammenhang mit den anderen Guten Werken in größeren Bildzyklen dargestellt. Um 1610 wurde die Armenspeisung als eigenständiges Bildmotiv in die niederländische Genremalerei eingeführt, wie auch Pieter de Bloot sie zeigt. Die augenfällige Unterstützung der Bettler und Krüppel durch die in den nördlichen Niederlanden längst aufgelösten Klöster, also eine katholische Einrichtung, versetzt das Geschehen für die Zeitgenossen in eine überwundene, „mittelalterliche“ Zeit. In den nördlichen Niederlanden kümmerten sich vor allem öffentliche Wohlfahrtseinrichtungen um Arme und Bedürftige.