Navigation

Miniaturkabinett

9. Abteilung

Junge Enten

  • In der Art des Jacob Samuel Beck (1715 – 1778)
  • Leinwand
  • hmf.Pr178
  • hmf, Foto: Horst Ziegenfusz
Das Tierstück wurde seit dem 17. Jh. in den Niederlanden von spezialisierten Künstlern gepflegt, die sich durch ein großes zoologisches Verständnis und detailgetreue Wiedergabe ihrer Modelle auszeichnen. Der Maler dieses Tierstücks hatte von seinem Darstellungsgegenstand hingegen keine naturgetreue Vorstellung: Anatomische Fehler wie die unmögliche Beinhaltung des rechten Kükens lassen ihn als einen Anfänger oder Kopisten erscheinen. Die Schnäbel setzten völlig falsch an und sind für Enten zudem nicht flach genug. Aus diesem Grund ist auch die von Ernst Friedrich Carl Prehn und David Passavant vorgeschlagene Verbindung mit Jan Weenix (um 1642–1719), einem der größten niederländischen Tier- und Stilllebenmaler unmöglich. Nahsichtigkeit und Beleuchtungssituation erinnern vielmehr an die Tierstücke des Erfurter Malers Jacob Samuel Beck. Er zeigt die von ihm bevorzugt dargestellten Vögel gern in einem engen Bildausschnitt vor einer Böschung und einem düsteren Himmel.