Navigation

Miniaturkabinett

4. Abteilung

Tronie eines alten bärtigen Mannes im Profil

  • unbekannt, deutsch
  • 2. Hälfte 18. Jahrhundert
  • Ölhaltige Malerei auf Eiche, H.: 11,9 cm; B.: 8,9 cm; T.: 0,7 cm
  • hmf.Pr297
  • hmf, Foto: Horst Ziegenfusz
Die Tronie eines alten bärtigen Mannes im Profil gehört zu den im 18. Jahrhundert sehr beliebten Charakterköpfen „in Rembrandts Manier“. Johann Valentin Prehn nahm eine ganze Reihe von den nicht nur in Frankfurt sehr populären Tronies in sein kleines Gemäldekabinett auf. Eine konkrete Vorlage für Pr297 konnte noch nicht eruiert werden. Einige radierte Profildarstellungen alter bärtiger Männer von Jan Lievensz (1607–1674) kommen der Darstellung recht nahe. Allerdings weichen sie mit einem eckigeren Schädel und einem flacheren Profil in den Feinheiten von der Physiognomie von Pr297 ab.
Das faltige Gesicht wird in kräftigen Pinselhieben angegeben, ebenso dynamisch ist der Pinselschwung bei den Löckchen in pastos aufgetragenem Weiß und im grob erfassten Gewand. Sowohl diese Handschrift als auch der maltechnische Aufbau unterscheiden Pr297 von den oben genannten Charakterköpfen.
(Julia Ellinghaus, Kurzfassung: Sina Bergmann)