Navigation

Miniaturkabinett

31. Abteilung

Flußgegend

  • Georg Schneider (1759–1843)
  • Rotbuche
  • hmf.Pr680
  • hmf, Foto: Horst Ziegenfusz
Die beiden Flussgegenden in der unteren Bildleiste der 31. Abteilung liefen bislang unter dem Namen des Mainzer Landschaftsmalers Caspar Schneider (1753–1839). Er malte vor allem Flusslandschaften und Rheinansichten in der Nachfolge des Hermann Saftleven (1609–1685), ähnlich seinem Frankfurter Kollegen Christian Georg Schütz d. Ä. (1718–1791). Wegen der weniger präzisen Ausführung ist bei den Prehn’schen Bildern jedoch eher an Caspar Schneiders Bruder Georg zu denken. Auch er malte vornehmlich rheinische Flusslandschaften und wurde oft mit seinem berühmteren Bruder verwechselt. Wie dieser mischt er reale und ideale Anteile im Bild, so dass weder der markante Rundturm noch die Ortschaft mit der Kirche eindeutig lokalisiert werden können.