Navigation

Miniaturkabinett

22. Abteilung

Alter Mann in goldbordiertem Kleid

  • Jan Adriaensz. van Staveren (?)
  • Ölhaltige Malerei auf Eiche, H.: 22 cm; B.: 17,4 cm; T.: 1,3 cm
  • hmf.Pr217
  • hmf, Foto: Horst Ziegenfusz

 

Auf Pr2017 ist die Halbfigur eines sitzenden Mannes in ein Oval mit schwarzer Umrahmung eingeschrieben. Der alte Herr trägt einen rotbraunen Mantel, der mit goldenen Borten und zahlreichen goldenen Knöpfen verziert ist. Vor der aufgeknöpften Brust ist ein großer kreuzförmiger Anhänger zu sehen. Die schöne Lichtwirkung ist wohl durchkomponiert: die von links oben einfallenden Strahlen erhellen nicht nur Stirn und Bart des alten Mannes, sondern auch die Schulter und das Gewand. Das Lichtspiel belebt zudem die rückwärtige Wand und gibt der ganzen Komposition so ihre Raumtiefe.

 

Möglicherweise stammt die Arbeit von Jan Adriaensz. van Staveren, der vor allem für die Darstellung einzelner alter Männer und Frauen sowie von Einsiedlern bekannt ist. Die Zuschreibung an ihn scheint stilistisch nachvollziehbar mit Blick auf dessen Figurenbildung und die Wiedergabe der alten, runzligen Haut. Als Anregung für Pr217 könnte Staveren auf Gerard Dous Alten Mann in Turin (1650) zurückgegriffen haben.

 

(Julia Ellinghaus, Kurzfassung: Sina Bergmann)