Navigation

Miniaturkabinett

11. Abteilung

Ein Mann schlägt Feuer

  • Johann Georg Trautmann (1713–1769)
  • Öl auf Holz
  • hmf.Pr532
  • hmf, Foto: Horst Ziegenfusz
Der Frankfurter Maler Johann Georg Trautmann beschäftigte sich vor allem in zahlreichen nächtlichen Feuersbrünsten mit der malerischen Darstellung effektvoller Lichtinszenierungen. Daneben hat er sich aber auch in mehreren Genrebildern dem Nachtstück mit Kunstlicht gewidmet, wie in den als Gegenstücken komponierten Bildern des Prehn’schen Kabinetts. Derartige Nachtstücke stehen in der Tradition der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts, die bei Frankfurter Künstlern und Kunstsammlern im 18. Jahrhundert äußerst beliebt war. Malerisch setzt Trautmann in beiden Bildern durchgearbeitete Partien gegen einen teilweise fleckigen und skizzenhaften Farbauftrag und erzielt so trotz der beschränkten Farbpalette Plastizität.