Navigation

Miniaturkabinett

7. Abteilung

Verkündigung an Maria

  • J. W. Reinhard (?)
  • 1. Viertel 17. Jahrhundert
  • Ölhaltige Malerei auf Kupfer, H.: 14,5 cm; B.: 7,9 cm; T.: 0,5 mm
  • hmf.Pr636
  • hmf, Foto: Horst Ziegenfusz
Maria in rotem Kleid und blauem Mantel kniet im Vordergrund rechts an einem ungewöhnlich geformten Betpult. Sie wendet den Kopf über die Schulter zurück, da der Erzengel Gabriel in ihrem Rücken heranschreitet. Die dynamische Figur mit wild flatterndem blondem Haarschopf weist mit der erhobenen Linken auf die Heilig-Geist-Taube, die in einer Strahlengloriole am oberen Bildrand schwebt. Mit dem von Puttenköpfen bevölkerten Wolkenband, das sie umgibt, verschmelzen die mächtigen Flügel des göttlichen Botens. Die eigenwillige Perspektive und die manieristische Figurenauffassung legen eine Entstehung des Bildchens im ersten Viertel des 17. Jahrhunderts, möglicherweise in Süddeutschland, nahe.
(Julia Ellinghaus, Kurzfassung: Sina Bergmann)